Quelle: https://habari.harry-boldt.de/2019/11/26/rundbrief-iv/

Der Entwickler des ILIAS-Import-Tools eLAIX, Harry Boldt, ist tot. Er starb bei einem Verkehrsunfall in Kenia. Harry gehörte fast 20 Jahre zur ILIAS-Community. Ab 2002 entwickelte er an der FH Aachen im Projekt INGMEDIA eine technische Lösung, um Office-Dokumente in ILIAS-Lernmodule zu konvertieren.

Mit dem Open-Office-Addon eLAIX schuf er eine große Erleichterung für Autor*innen, die ihre bereits vorhandenen Skripte ohne großen Aufwand in Online-Lernmaterialien umwandeln und mit zusätzlichen Features des ILIAS-Lernmoduls didaktisch anreichern konnten.

Harry war ein sehr netter und umgänglicher Zeitgenosse, den ich in einigen Workshops diverser ILIAS Konferenzen kennen lernen durfte. Seit 2017 war er Mitarbeiter in der Personellen Entwicklungszusammenarbeit bei Comundo (Luzern), Einsatzgebiet Embu, Kenia. Seine Erfahrungen und Eindrücke hat er in seinem Blog Karibu Kenya geschildert. RIP, Harry!

Harry Boldt – ein ILIAS Urgestein ist tot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.